Gib uns Stoff!

Verbindest Du ein besonderes Erlebnis mit einem bestimmten Kleidungsstück? Arbeitest Du mit Stoffen oder in der Modebranche? Setzt Du Dich als Künstler_in, Blogger_in oder anders mit dem Thema auseinander? Dann schreib uns Deine Geschichte, schick uns Deine Fotos und Videos oder ruf uns an!

info@stoff-magazin.com
mobil 0174 844 35 00

Kostümfundus_vonKathrinAhäuser

Foto: Kathrin Ahäuser

6 Comments

  1. Friederike Jordan

    Jeder hat doch jeden Tag mit Stoff zu tun. Morgens vor dem Schrank zu stehen und sich entscheiden, was man anzieht. Einfach mal an ein Kleidungsstueck im Schrank fassen und den Stoff spueren. Im Theater habe ich vor vielen Jahren neben einem jungen Maedchen gesessen und war einfach nur von dem zarten Rascheln des langen Seidenrocks fasziniert. Gern haette ich den Rock einfach nur mal angefasst. Von Stoffen geht so viel aus, man muss es nur fuehlen und spueren.

  2. recherchepool

    Liebe Friederike, das sehen wir ganz genauso. Stoff ist so nah an uns dran und beeinflusst so viele Bereiche unseres Lebens – ein unglaublich spannendes Feld für ein Rechercheprojekt! Wir freuen uns, wenn du unser Magazin liest!

  3. Silke

    Hey, in meinem Blog, den ich vor rund 2 Wochen gestartet habe, möchte ich noch eine Kategorie zu dem Thema verantwortungsvoller Umgang mit Stoff, Kleidung etc. füllen. Ich bin „Slow Fashion“-Anhängerin, kaufe Kleidung bewusst Second Hand, habe Lieblingsstücke von denen ich mich nicht freiwillig trennen würde und schwärme für das Teilen von Klamotten. Ich finde Kleidungsstücke auf Flohmärkten und in kleinen Vintageläden in Köln, London, Norwegen, Williamsburg und Gott weiß wo. Garments with a story geben mir immer ein gewisses Urlaubsgefühl auch im Alltag (Erinnerungen) oder lassen mich einem Lieblingsmenschen nah fühlen. Beim Kleidersharing gewinnt außerdem das Kleidungsstück an Story dazu. Das fasziniert mich und macht mich glücklich. . Liebe Grüße, Eure Silke

  4. Claudia Winkelnkemper, Oelde

    Leidenschaftliche Schneiderinnen sind süchtig! Sie brauchen ständig Stoff, denn sie hängen an der Nadel!
    Ich bin durch Zufall vor einiger Zeit auf das Stoffmagazin gestoßen und finde diesen Ausstausch über den Tellerrand der verschiedenen fachlichen Schwerpunkte unseres Berufes hoch spannend. Seit vielen Jahren ist es mir wichtig, in unterschiedlichen Kontexten und Kontakten das Thema Nachhaltigkeit und Schöpfungsverantwortung im Textilbereich zu transportieren. Durch meine Arbeit im Umgang mit Auszubildenden, Schülern und in der Erwachsenenbildung, aber auch als Kostümbildnerin und Gewandmeisterin freue ich mich über jede Vernetzung.
    In der Hoffnung auf einen fachlichen und thematischen Austausch grüßt Euch Claudia Winkelnkemper.

Schreibe einen Kommentar